Back to Top

Rezepte durchsuchen

Bunter Hackfleischeintopf mit frischem Gemüse

Kategorie: Rezepte

Geschnetzeltes mit Spargel

Zutaten für 4 Portionen:

1 große Zwiebel, 500 gr. gemischtes Hackfleisch (diese Woche bei uns im Angebot), 2 Knoblauchzehen, 4 große Kartoffeln, 1 Dose Tomaten  püriert, 1 Liter Rinderfond, 4 große Karotten, 1 große rote Paprikaschote, 1/2 Stange Lauch, 1 Esslöffel getrocknete gemischte Kräuter, Kräutersalz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, würfeln und in einem Topf mit Olivenöl anschwitzen, das Hackfleisch dazugeben und scharf anbraten. Das Gemüse putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden (Lauch und Möhren in feine Scheiben) in den Topf hinzu-geben und mit dem Rinderfond und den Tomaten köcheln. Die Knoblauchzehen pressen, hinzufügen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Kräutern deftig würzen. Die Kochzeit richtet sich nach der größe der Gemüsestücke und wie knackig man es mag.

Wir wünschen viel Spaß beim Einkaufen und guten Appetit

Deftiger Ochsenbraten

Kategorie: Rezepte

Zutaten:

1 kg Rinderbraten (diese Woche bei uns im Angebot), Salz und schwarzer Pfeffer, 3 EL Butterschmalz, 2 Möhren, 1 St. Knollensellerie, 2 kleine Zwiebeln, 2 EL Tomatenmark, 750 ml Rotwein

Zubereitung:

Traditionell stammt der Ochsenbraten von einem Ochsen, der im Ganzen am Spieß gebraten wird. Alternativ kann man den Braten auch auf dem Herd garen. Er schmeckt genau so gut. Den Rinderbraten kalt abbrausen und gut trockentupfen, dann kräftig salzen und pfeffern. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Dann den Rinderbraten mit 1/3 des Rotweins ablöschen und unter ehrmaligem Wenden 1 Std. köcheln lassen. In der Zwischenzeit das Gemüse küchenfertig vorbereiten, grob zerteilen und zum Braten geben. Das Tomatenmark zugeben und weitere 60 bis 90 Minuten bei niedriger Temperatur garen. Immer wieder mit etwas Rotwein aufgießen, bis er aufgebraucht ist. Jetzt den Braten aus dem Topf nehmen und warmstellen. Die Sauce etwas einkochen, nach Geschmack das Gemüse mit dem Pürierstab pürieren. Am besten passt Rotkohl und Knödel dazu.

Der Rezepttipp für eine gelungene dunkle Schweinebratensoße ohne Zusatzstoffe

Kategorie: Rezepte

Das wichtigste ist, dass man nach dem Anbraten des gewürzten Schweinebraten (hier bilden sich die natürlichen geschmackvollen Röstaromen) viel Röstgemüse wie geputztes Wurzelgemüse, Möhren, etwas Sellerie, Lauch, Zwiebel, evtl. etwas Knoblauch und einen Esslöffel Tomatenmark leicht mit anbrät, aber nicht schwarz anbrennen lässt. Nun rasch mit Wasser oder besser Fleischbrühe ablöschen und Gemüse mit dem Schweinebraten ca. 1,5 Std. (je nach Bratengröße) leicht köcheln lassen. Dabei die eingedickte Flüssigkeit immer wieder etwas nachgießen. Hierzu können Sie Wasser, besser aber Fleischbrühe, und auch etwas dunkles Bier verwenden. Nach Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Topf nehmen und jetzt alles mit dem Pürierstab sämig pürieren. Eventuell mit etwas Pfeffer und Liebstöckel abschmecken.

Flädlessuppe

Kategorie: Rezepte

am besten schmeckt sie in hausgekochter Rindfleischsuppe

Zutaten:

8o g Mehl, 1 Ei, 1 Prise Salz, 125 ml Milch, 1 Bund Petersilie

Zubereitung:

Mehl, 1 Ei, Salz und Milch glatt verrühren und 15 min quellen lassen. Petersilie abbrausen, trocken schütteln, fein hacken und in den Teig unterrühren. Den Teig in einer großen Pfanne zu dünnen Pfannenkuchen backen, aufrollen und auskühlen lassen. Die gerollten Pfannenkuchen in Röllchen schneiden und auf 6 Suppenteller verteilen. Mit der heißen gekochten Rindfleischbrühe die Teller auffüllen, mit übriger Petersilie bestreuen und servieren.

Frikadellen mit Fenchel-Zwiebeln und Kohlrabi

Kategorie: Rezepte

Zutaten für 4 Portionen:

1 Brötchen (vom Vortag, 1 Knoblauchzehe, 6oo g Hackfleisch (diese Woche bei uns im Angebot), 3 EL gehackte Petersilie, 1 Ei, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Kohlrabi, 3 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 150 ml Gemüsebrühe, 3 EL Butter, 3 Gemüsezwiebeln, 1 TL Zucker, 1 Teebeutel Fencheltee, 2 cl Pernod (Anisschnaps, alternativ Ouzo)

Zubereitung:

Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Knoblauch abziehen, fein würfeln. Brötchen ausdrücken, mit Hackfleisch, Knoblauch, Petersilie, Ei gut verkneten, mit Salz, Pfeffer würzen, Frikadellen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 130 Grad ca. 25 Minuten backen. Inzwischen Kohlrabi, Kartoffeln schälen, in ca. 2 cm lange Stifte schneiden, in Gemüsebrühe weichkochen, aber noch bissfest. Dann die Flüssigkeit offen etwas verdampfen lassen, mit Salz Pfeffer würzen, 1EL Butter unterrühren. Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden, in einer Pfanne mit übriger Butter (2 EL) und Zucker leicht karamellisieren. Teebeutel aufschneiden, Fenchelsamen zugeben, kurz anschwitzen, mit Salz würzen und mit Pernod ablöschen. Frikadellen mit Fenchel-Zwiebeln anrichten, und zusammen mit Kohlrabigemüse servieren.

Frikadellen mit Fenchelzwiebeln und Kohlrabi

Kategorie: Rezepte

Zutaten für ca. 4 Portionen:

1 Brötchen (vom Vortag, 1 Knoblauchzehe, 6oo g Hackfleisch, 3 EL gehackte Petersilie, 1 Ei, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Kohlrabi, 3 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 150 ml Gemüsebrühe, 3 EL Butter, 3 Gemüsezwiebeln, 1 TL Zucker, 1 Teebeutel Fencheltee, 2 cl Pernod (Anisschnaps, alternativ Ouzo)

Zubereitung:

Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Knoblauch abziehen, fein würfeln. Brötchen ausdrücken, mit Hackfleisch, Knoblauch, Petersilie, Ei gut verkneten, mit Salz, Pfeffer würzen, Frikadellen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei ca. 130 Grad ca. 25 Minuten backen. Inzwischen Kohlrabi, Kartoffeln schälen, in ca. 2 cm lange Stifte schneiden, in Gemüsebrühe weichkochen, aber noch bissfest. Dann die Flüssigkeit offen etwas verdampfen lassen, mit Salz Pfeffer würzen, 1EL Butter unterrühren. Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden, in einer Pfanne mit übriger Butter (2 EL) und Zucker leicht karamellisieren. Teebeutel aufschneiden, Fenchelsamen zugeben, kurz anschwitzen, mit Salz würzen und mit Pernod ablöschen. Frikadellen mit Fenchelzwiebeln anrichten, und zusammen mit Kohlrabigemüse servieren.